image
image

Julie Gauthron

Die französische Innenarchitektin und Künstlerin Julie Gauthron spielt mit den Kontrasten um ein harmonisches Interieur mit einer einzigartigen Identität zu schaffen. Inspiriert durch die Herausforderung jedem ihrer Projekte Charakter und Kohärenz zu geben. Im Jahr 2012 gab Christophe Sauvage, Leiter des Elegancia Hotels, Julie eine "carte blanche" um das Hotel Crayon zu entwerfen.

Julie hat das Crayon mit einem jugendlichen Gefühl eines Rückzugsorts für Künstler neu entworfen. Die Bewohner sind frei, ihre Kreativität mit einem Federstrich an den Türen oder Wänden ihrer Zimmer zu äußern.

Weiterlesen Weniger www.juliegauthron.com

Nach dem großen Erfolg des Crayon´s, setzte Julie im Jahr 2014 die Elegancia-Zusammenarbeit mit dem Bruderhotel, dem Crayon Rouge, fort. Kurz darauf folgte das Idol Hotel und aktuell das Hotel Exquis.

Julie hat einen Abschluß der renommierten Olivier de Serres Kunstschule in Paris im Jahr 1995. Ihre Erfahrung als Bühnenbildnerin, Grafik- und Produktdesignerin gab ihr das professionelle und kreative Know-how um ihre eigene Agentur, Exquise Exquisse, im Jahr 2006 zu gründen. Heute arbeitet Julie im Produktdesign, Markenidentität und Innenarchitektur für Geschäfte und Hotels.

image

Le M.U.R

Inspiriert durch Exquisite Corpse", rief Julie Gauthron die Vereinigung von le M.U.R auf, 8 Künstler auszuwählen, die in jedem Zimmer ein einzigartiges Stück der kollektiven- und Originalkunst realisieren sollen. Das Konzept des Hotels, der Surrealismus zu sein, wollte die Dekorateurin Künstler finden, die sensitiv nach dem Zufallsprinzip arbeiten. Sie kannte ebenfalls auch die Vereinigung le M.U.R, die seit Jahren die Straßenkunst fördert. So ist es gekommen, dass sie mit 8 Künstlern zusammenarbeitet, die vor allem die Technik der Collagen beherrschen und Kunstwerke aus vorhandenen Dingen realisieren. Julie Gauthron gab ihnen als Anleitung Farben, Tapeten der Zimmer und die Formen der gewünschten Kunstwerke, dann gab sie den Künstlern freien Lauf die Phantasie sprechen zu lassen. Die Künstler haben die Kunstwerke Monsieur Lui (im 1. Stock), Thom Thom (im 2. Stock), Jean Faucheur und Surfil (im 3. Stock), Fred le Chevalier und Séverine Metraz (im 4. Stock), Macay (in der 5. Stock) und Chanoir (im Aufzugsschacht) realisiert."

Weiterlesen Weniger www.lemur.fr